ROC

ROC

Die European League of Football mit neuen Conferences

Kurz vor Weihnachten stellt die European League of Football die Weichen für die Saison 2023: Die Istanbul Rams werden kommende Saison nicht antreten. Statt den erwarteten 18 Mannschaften werden nun nur 17 Teams um die Championstrophy kämpfen.

Es wird in drei "Conferences" gespielt:

 Western Conference   Central Conference   Eastern Conference 
Cologne Centurions Barcelona Dragons Berlin Thunder
Frankfurt Galaxy Helvetic Guards Fehervar Enthroners
Hamburg Sea Devils  Milano Seamen Leipzig Kings
Paris Football Team Munich Ravens Prague Lions
Rhein Fire Stuttgart Surge Vienna Vikings
  Tirol Raiders Wroclaw Panthers

Western Conference:
Hier sind mit den Teams von Frankfurt Galaxy, den Hamburg Seadevils schon mal zwei starke Team der Liga am Start. Zudem ist mit Rhein Fire ein Team am Start das schon jetzt mit Verpflichtungen aufwartet, die darauf hindeuten dass die Rheinländern auch ganz oben mitspielen dürften. Auch das Team aus Paris, welches noch namenlos ist, sollte man nicht unterschätzen: der französische Football hat in den letzten Jahren ebenfalls stark geliefert und entsprechend viele Spieler aus Frankreich gesehen, die jetzt für Paris an den Start gehen dürften. Die Franzosen sind derzeit noch schwer einzuschätzen, ob es für die Spitze reicht wird man sehen. Für die Cologne Crocodiles wird diese Conference eine Herausforderung, sind doch Abgänge wie z.B. von Jan Weinreich zu vermelden. Die Domstädter sind für den Autor dieses Artikels die Wundertüte der Conference.

Central Conference
In der Central Conference sind mit den Tirol Raiders einer der Favoriten ebenso wie die Dragons aus Barcelona, welche vergangene Saison auch sehr stark geliefert haben. tatsächlich aber dürfte das Team aus dem Schwabenländle, Stuttgart Surge um den Conference Titel ganz vorne mitspielen, da sich die Schwaben meisterliche Verstärkung in die Schwabenmetropole gelotst bekommen haben: Neben Headcoach Jordan Neumann vom amtierenden deutschen Meister, den Schwäbisch Hall Unicorns sind nun neben diversen Coaches auch zahlreiche Coaches und Spieler nach Stuttgart gewechselt. Wer unter den Liganeulingen aus der Schweiz (Helvetic Guards) Oberbayern (Munich Ravens) sowie den Milano Seamen aus Italien da ebenfalls um einen der zwei Playoff Plätze mitspielen wird, das ist derzeit noch nicht feststellbar.

Eastern Conference
In der Eastern Conference gibt es neben dem Meister, den Vienna Vikings, Berlin Thunder, Leipzig Kings und den Wroclaw Panthers  zwei Neue Teams in der Liga: Die Fehervar Enthroners sowie die Prague Lions. Experten schätzen hier die Teams aus Berlin sowie aus Wien am stärksten ein. Wobei Leipzig sowie Prague nicht zu unterschätzen sind. Auch die Panthers aus Wroclaw sind ein Geheimtip, wohingegegen die Enthroners  aus Fehervar hier die Wundertüte sein können.

Es wird also eine spannende Angelegenheit in der European League 2023. Die nun eben nur noch mit 17 Teams antreten wird, da die Leitung der Rams aus Istanbul kein schlagkräftiges Team zusammenstellen konnte. Dazu kommt ein Zuschauerschnitt von 435 zahlenden Fans pro Spiel in Istanbul und die extrem hohen Reisekosten, da die meisten Teams nur mit dem Flugzeug erreichbar waren. Da waren die Kosten weit höher als Einnahmen über Eintrittskarten bzw. Sponsoring. 

 

Grafik: (c) European League of Football

Subscribe to this RSS feed