ROC

ROC

NFL: Touchdown Jakob Johnson!

Der zweite Spieltag der NFL hatte es in sich. Jede Menge Spieler die auf den Injurylisten der Teams landeten. Mittendrin ein deutscher Spieler, der einen Touchdown erzielte...

Es gab gestern jede Menge Ergebnisse, die interessante Spielverläufe beinhalteten. Dem American Team, den Dallas Cowboys, die gegen die Attlanta Falcons schon mit 20:00 zurücklagen,  gelang ein irres Comeback - die Texaner drehten das Spiel und gewannen die Begegnung mit 40:39. Die SanFrancisco 49ers verloren ihren QB Jimmy Garapollo und weitere 5 wichtige Spieler mit Verletzungen, dafür aber bezwangen sie die NewYork Jets überraschend deutlich mit 31:13. Während der aktuelle Champion, die Kansas City Chiefs erst in der Overtime, das Spiel bei den LA Chargers mit 23:20 zu eigenen Gunst drehte, so stutzen die LA Rams in Philadelphia den dort beheimateten Philadelphia Eagles mit einem 37:19 Auswärtserfolg die Flügel.

Spannung pur auch bei der Begegnung der Seattle Seahawks die Cam Netwon und die NewEngland Patriots mit einem 30:35 Heimsieg zurück an die Ostküste schickten. Kleine Randnotiz, welche für die deutsche Footballszene aber etwas besonderes darstellt: im Spiel bei den Seahwaks fing FullbackJakob Johnson zu Beginn des viertel Quarters bei noch 14:15 Minuten zu spielen einen einen Pass vom Quarterback Cam Newton zum 23: 28 Zwischenstand.  

Vor dem 25 Jahre alten Fullback hatte einzig Markus Kuhn als deutscher Spieler einen Touchdown in der NFL erzielt. Dem Verteidiger gelang dies 2014 für die New York Giants.

Allerdings änderte auch der Touchdown des ehemaligen Stuttgarters nichts an der 30:35-Niederlage der Patriots, weshalb der Jakob nach der Partie nicht zufrieden war. "Der Touchdown ist natürlich ein gutes Gefühl. Der Sieg wäre mir aber lieber gewesen, um ehrlich zu sein", so sein Fazit

 

 

Bild: Jakob Johnson, 2018 noch im Trikot der Stuttgart Scorpions beim 43:36 Auswärtssieg der Scorpions bei den Marburg Mercenaries (Archiv)

Regio Mitte: Rüsselsheim vs BadHomburg 14:49 19.09.2020

Das Duell um den Aufstieg in die zweite Football Bundesliga GFLII Süd: Hier unterlagen die Rüsselsheim Crusaders den BadHomburg Sentinels im Hinspiel ziemlich deutlich mit 14:49. Die Kürstädter legten damit einen Grundstein für ihre Mission Aufstieg. Bevor sie diesen aber feiern können, kommt es am 03.10.2020 in BadHomburg noch zum Rückspiel der beiden Teams. Hier nun unsere Bilder vom Hinspiel:

Galerie: Rüsselsheim vs BadHomburg <-- klick mich

Subscribe to this RSS feed